Firmengeschichte
Der Abschlepp-, Bergungs- und Pannendienst Hergeth wurde 1965 von Wilhelm Hergeth gegründet. Zu Beginn führte er in Wetzlar eine Tankstelle. Dort wurden schon damals zahlreiche Serviceleistungen rund um das Auto, u.a. auch ein Abschleppservice, angeboten.
1967 wurde der Vertrag mit dem ADAC als Straßendienstpartner unterzeichnet. 1970 gab Wilhelm Hergeth die Tankstelle auf und machte sich mit der Dienstleistung rund um das Bergen und Abschleppen selbständig. Seit 1968 sind wir Mitglied im VBA und wurden 1998 für die 30-jährige Mitgliedschaft im Verband geehrt. 1992 wurden wir zum "geprüfter- VBA-Fachbetrieb" ausgezeichnet. Wegen der ständigen Modernisierung unserer Einsatzfahrzeuge und Zukunftsorientierung unseres Betriebes dürfen wir noch heute dieses Qualitätssiegel tragen.
Mit einem alten Kaelble wurden die ersten Aufträge für die Bergung von schweren Nutzfahrzeugen durchgeführt. Durch den anhaltenden Geschäftswachstum wurde 1978 in Hermannstein ein neues Betriebsgelände mit Halle unter Berücksichtigung aller Umweltauflagen errichtet.
Neben dem reinen Abschlepp- und Bergungsbetrieb haben wir uns 1996 auf die Beseitigung von Ölspuren spezialisiert. 1998 wurden wir als Altautoannahmestelle nach § 4 Abs. 2 der Altautoverordnung durch die DEKRA-Umwelt zertifiziert. Mittlerweile haben beide Söhne, Stefan und Thomas Hergeth, das Unternehmen 2003 vom senior übernommen und bauen es weiter aus.
 

Mit weiteren Investitionen wurde 2005 der LKW Auftragsbereich wieder aufgenommen. Für die Ölspurbeseitigung sind wir seit 2009 durch die DEKRA als Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert worden. Auch mit der neuen Fahrzeuggeneration haben wir uns mit Lehrgängen weitergebildet und können somit auch an Elektrofahrzeugen arbeiten. Wegen umfangreichem Fuhrpark und Platzbedarf, wurde am Nachbargrundstück eine neue moderne Fahrzeughalle mit Büro und Sicherstellungsmöglichkeit gebaut.

 

Alte Bilder